Zwei Festnahmen in 42 Jahre altem Mordfall Skip to content

Zwei Festnahmen in 42 Jahre altem Mordfall

Zwei Männer wurden am Dienstag festgenommen, weil sie beschuldigt werden, Guðmundur Einarsson umgebracht zu haben, der 1974 verschwand. Sie sollen ihn und 1977 Geirfinnur Einarsson ermordet haben. Mehrere Personen wurden in der Vergangenheit als Täter verurteilt.

Laut Quellen von Morgunblaðið führte nun ein neuer Beweis zu den aktuellen Verhaftungen. „Wir erhielten einen Hinweis, es nötig erscheinen ließ, zwei Männer zu verhaften und einzeln zu verhören“, bestätigte der zuständige Staatsanwalt Davíð Þór Björgvinsson.

Beide Männer wurden in der Vergangenheit häufig straffällig und verbüßten Haftstrafen. Einer der Männer sogar zahlreiche, bei denen er lange Haftstrafen abbüßte.

Bei einem der Verdächtigen führte die Polizei eine Hausdurchsuchung durch. Die Bedingung für eine Hausdurchsuchung ist ein gut abgesicherter Verdacht, dass eine Straftat verübt wurde.

Die „Guðmundur-und-Geirfinnur-Mordfälle“ wurden 2015 nach dem Abschlussbericht einer vom Innenministerium gebildeten Arbeitsgruppe, die Ermittlungen, Prozess sowie Urteile neu untersuchen sollte, neu aufgerollt.

Hier lesen Sie die ausführliche BBC-Berichterstattung zum Thema (auf Englisch):

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts