Zwei Bankräuber verurteilt Skip to content

Zwei Bankräuber verurteilt

Vergangene Woche verurteilte das Bezirksgericht Reykjavík zwei Männer zu je drei Jahren Haft. Das Duo hatte Ende Dezember die Filiale der Landsbanki in der Straße Borgartún in Reykjavík überfallen, wie mbl.is berichtet.

„Bei der Festsetzung des Urteils war zu berücksichtigen, dass die Angeklagten den bewaffneten Raubüberfall auf ungewöhnlich aggressive Weise begingen. Eine beträchtliche Anzahl Menschen befand sich in der Bank, sowohl Kunden als auch Mitarbeiter. Eine Videoaufzeichnung zeigt, dass die Männer methodisch und ohne jedes Zögern vorgingen und den Überfall in kürzester Zeit verübten“, so die Urteilsschrift.

Einer der Täter war mit der Nachbildung einer Pistole bewaffnet, der zweite mit einem Messer. Beide Täter waren maskiert.

Sie sprangen über den Tresen, und einer der Männer hielt die Pistole an den Kopf eines Schalterbeamten. Die Bankräuber verließen das Geldinstitut mit Geld in verschiedenen Währungen, darunter ISK 558.000 (EUR 3.900) und EUR 1.080. Nachdem die Polizei den restlichen Tattag nach den beiden fahndete, stellten sie sich gegen Mitternacht und verrieten auch, wo sie die Beute versteckt hatten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts