Zum 1.000 Geburtstag wird Njálls Hof erneut niedergebrannt Skip to content

Zum 1.000 Geburtstag wird Njálls Hof erneut niedergebrannt

Seit dem historischen Brand des Hofs Bergthórshvoll in Landeyjar in Süd-Island sind 1.000 Jahre ins Land gezogen. Bei dem Feuer starb der Isländische Sagenheld Njáll gemeinsam mit seiner Frau Bergthóra, drei Söhnen und weiteren Bewohnern in den Flammen, steht in der Njáls saga geschrieben.

fire_go

Themenfoto: Geir Ólafsson.

Das Isländische Saga-Zentrum in Hvolsvöllur möchte in diesem Jahr auf verschiedenste Art und Weise an das Ereignis erinnern, berichtet Morgunbladid.

Darunter eine ganze Reihe von Vorträgen, in denen sich alles um die Njáls saga dreht. Die Geschichte wird auch Thema einer Kunstausstellung in der Ausstellungshalle des Zentrums, mit Gemälden des Journalisten und bildenden Künstlers Gísli Sigurdsson, sowie Holzschnitzereien wichtiger Charaktere der Geschichte.

Ein ausgedehntes Festival findet im Sommer ebenfalls in Hvolsvöllur statt, wahrscheinlich am ersten August-Wochenende, dem Isländischen Handelswochenende, das mit Open-Air-Festivals im gesamten Land gefeiert wird.

„Wir erlauben uns, das Ereignis etwas vorzuverlegen”, sagte der Leiter des Sagazentrums Sigurdur Hróarsson, und erklärte, Njálls Hof sei eigentlich erst im Spätsommer in Brand gesetzt worden, wahrscheinlich Ende August oder Anfang September.

Für das Festival ist auch ein Nachbau des Hofs Bergthórshvoll geplant und die Aufführung eines Theaterstücks, das den Angriff Flosis nachstellt, aber auch Szenen im Haus und Kampfszenen zeigt, die in der Geschichte beschrieben werden, und die mit dem Abbrennen des Hofes enden.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter