Ziemlich viel los in der Notaufnahme Skip to content

Ziemlich viel los in der Notaufnahme

Die Notaufnahme des Landes- und Universitätsklinikums Landspítali in Reykjavík war in den vergangenen Tagen mehr als überfüllt. Schuld daran sind ungewöhnlich viele Grippefälle, aber auch Unfälle aufgrund von Glatteis auf den Straßen.

Der Verwaltungsrat des Krankenhauses traf vorgestern die Entscheidung, bestimmte Operationen zu verschieben und Leute von der Notaufnahme in andere Krankenhaus-Abteilungen zu verteilen. Gestern entspannte sich die Lage dadurch bereits, obwohl fast doppelt so viele Patienten Hilfe suchten als an einem durchschnittlichen Tag, wie ruv.is berichtet.

Das Krankenhauspersonal bittet Menschen, die keiner Notfallbehandlung bedürfen, ihr örtliches Gesundheitszentrum oder das Gesundheitszentrum in Kópavogur mit langen Öffnungszeiten aufzusuchen. Leute, die einen Unfall hatten oder ernsthaft erkrankt sind, sollten allerdings weiterhin in die Notaufnahme kommen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts