Zeugen Jehovas in Island wegen sexueller Übergriffe beschuldigt Skip to content

Zeugen Jehovas in Island wegen sexueller Übergriffe beschuldigt

Weibliche Mitglieder der Zeugen Jehovas in Island haben die Glaubensgemeinschaft wegen sexueller Übergriffe und häuslicher Gewalt beschuldigt. Sie behaupten die Übergriffe würden systematisch totgeschwiegen.

Svanberg Jakobsson, der Sprecher der Zeugen Jehovas Island, bestätigte gegenüber ruv.is, dass solche Übergriffe tatsächlich innerhalb der Gemeinschaft aufgetaucht seien, dass sie jedoch nicht vertuscht werden.

Jakobsson sagte, dass Fälle angeblicher Gewalt innerhalb der Gemeinschaft untersucht werden, und dass man, wenn sie sich bewahrheiten, sie der Polizei melden würde. Ein Fall von sexueller Gewalt sei bereits durch die Gemeinschaft gemeldet worden.

Am Sonntag erklärte eine junge Frau dem TV-Sender RÚV, dass sie die Glaubensgemeinschaft fluchtartig verlassen habe, als klar wurde, dass die sexuellen Übergriffe aufgedeckt werden würden.

RÚV weiss von mehreren aktuellen und ehemaligen Zeugen Jehovas, die professionelle Hilfe gesucht hatten, nachdem sie innerhalb der Gemeinschaft Opfer sexueller Gewalt geworden waren.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts