Wohnmobil von der Strasse geweht Skip to content

Wohnmobil von der Strasse geweht

Heute morgen ist im Kollafjörður in der Nähe von Reykjavík ein Wohnmobil von der Strasse geweht worden und am Meeresufer zerschellt, berichtet RÚV.

Der Fahrer hatte allein im Fahrzeug gesessen, er erlitt kleinere Verletzungen. Der Unfall war von einem nachfolgenden Fahrzeug aus gefilmt worden, den Filmbeitrag können Sie im link finden. Die Insassen des nachfolgenden Fahrzeugs hatten sofort angehalten und Erste Hilfe geleistet, bis der Rettungswagen an Ort und Stelle eintraf.

Am Morgen hatte die Polizei vor starken Sturmböen bei Kjalarnes gewarnt, dort waren Windgeschwindigkeiten von bis zu 45 m/s gemessen worden.

Windböen können in Island besonders gefährlich und tückisch sein, weil sie durch nichts gebremst auf das Fahrzeug treffen und es aus der Bahn werfen können. Vor allem an Berghängen wie bei Kjalarnes oder am Ingólfsfjall bei Selfoss kommen oft extrem heftige Windböen vor. Wenn Sie mit einem Wohnmobil unterwegs sind, legen Sie, auch aus Versicherungsgründen, bei Sturm lieber einen Tag Pause ein.

Die aktuelle Wettervorhersage mit der Windkarte finden Sie hier.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter