Wikingerschiff geht baden Skip to content

Wikingerschiff geht baden

Das Wikingerschiff Vésteinn ist vergangene Nacht im Hafen von Reykjavík gesunken, es war jedoch möglich, das Schiff noch vor Mitternacht wieder flottzumachen, berichtet RÚV. Ketill Berg Magnússon, der Besitzer von Reykjavík Viking Adventures und Betreiber des Schiffes, hat keine Schäden feststellen können, jedoch soll das Schiff heute noch mal gründlich untersucht werden.

Schwere Regenfälle und starke Winde hatten in der vergangenen Nacht dafür gesorgt, dass die Wellen über den Kai schlugen, wo das Schiff vor Anker lag.

Ketill spekuliert “und dann wissen wir nicht genau, warum, aber möglicherweise ist die Pumpe ausgefallen, die das Seewasser abpumpen soll, wodurch das Meer höher als das Deck lag.”

Das 12-Meter lange Schiff ist in Þingeyri in den Westfjorden gebaut worden. Es wird während der Sommermonate für Touristenausflugsfahrten genutzt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter