Wieder Proteste vor dem Althingi Skip to content

Wieder Proteste vor dem Althingi

Bis zu 500 Menschen haben gestern wieder vor dem Parlament Althingi protestiert. Sie schlugen auf Fässer und forderten eine neue Regierung, bei der kein Minister einen Sitz im Parlament hat.

protests-althingi06-041010_ps

Eine Demonstration früh im Oktober. Foto: Páll Stefánsson.

Laut visir.is, sprachen zwei Parlamentsabgeordnete mit den Demonstranten, Lilja Mósesdóttir von den Links-Grünen und Unnur Brá Konrádsdóttir von der Unabhängigkeitspartei.

Die Demonstranten drängten Mósesdóttir, das Parlament nicht zu betreten und stattdessen mit ihnen vor dem Gebäude zu protestieren.

Auf der Parlamentssitzung kritisierte die Opposition die Regierung für mangelnde Aktivitäten und die schlecht ausgearbeiteten Hilfen für verschuldete Hauseigentümer, berichtete visir.is.

Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir fragte im Gegenzug: „Wenn unsere Regierung so unfähig ist, wie die Opposition behauptet, warum stellt sie dann keinen Misstrauensantrag?“ Auf diese Weise könne festgestellt werden, ob die Mehrheit im Parlament die Vorstellungen der Regierung unterstütze.

Der Historiker Gudni Th. Jóhannesson sagte im Nachrichtenmagazin Kastljós, es sei sehr unwahrscheinlich, dass eine neue Regierung auf die Weise gebildet wird, wie die Demonstranten fordern. Dafür müsse die Regierung zurücktreten und der Präsident neue Minister bestimmen.

Hier können Sie ein Video über die Proteste ansehen.

Übersetzung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter