Was lesen Isländer? Skip to content

Was lesen Isländer?

Neun von zehn Büchern aus der Bestsellerliste der vergangenen Woche stammen aus isländischer Feder.

Die Liste wird von Sogið angeführt, dem neusten Krimi von Yrsa Sigurðardóttir. Auf Platz zwei befindet sich auch ein Krimi, Þýska húsið, von Arnaldur Indriðason.

Nummer drei heisst Mamma klikk, ein Buch für junge Leser, aus der Feder des Schauspielers und Autors Gunnar Helgason. Das Kinderbuch Þín eigin goðsaga von Ævar Þór Benediktsson liegt auf dem vierten Platz.

Auf Platz fünf befindet sich Útkall í hamfarasjó, aus der beliebten Reihe der Geschichten der isländischen Rettungsteams, geschrieben von Óttar Sveinsson. Das sechste Buch auf der Liste ist ein Buch über den zweiten Weltkrieg in Island, Stríðsárin 1938 – 1945, ein Werk von Páll Baldvin Baldvinsson. Nummer sieben heisst Stóri skjálfti, ein Roman von Auður Jónsdóttir.

Café Sigrún, ein Buch über gesunde Ernährung von Sigrún Þorsteinsdóttir liegt auf dem achten Platz. Auf dem neunten Platz befindet sich Leynigarðurinn, or Secret Garden: An Inky Treasure Hunt and Colouring Book von der Schottin Johanna Basford. Nummer zehn heisst Vísindabók Villa: Geimurinn og geimferðir von Vilhelm Anton Jónsson und Sævar Helgi Bragason, ein Buch der Weisheit für Kinder und Erwachsene.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter