Wanderer in Schwierigkeiten Skip to content

Wanderer in Schwierigkeiten

Das nationale Rettungsteam Landsbjörg ist derzeit an mehreren Orten gleichzeitig unterwegs, um in Schwierigkeiten geratene Urlauber zu helfen.

Kurz vor acht am Abend rückten sie aus um einen Wanderer zu holen, der sich auf einem Wanderweg zwischen Arnarstapi und Hellna auf der Halbinsel Snæfellsnes den Knöchel gebrochen hatte. Der Verletzte wurde mit dem Krankenwagen abtransportiert.

Ebenfalls gegen acht Uhr heute Abend waren die Teams aus Egilsstaðir und Seyðisfjörður angefordert worden, weil sich eine Frau im dichten Nebel im Seyðisfjörður verirrt hatte. Die Retter sind derzeit mit Bergspezialisten und Suchhunden in steilem Gebirge unterwegs, nachdem die Telefonverbindung zu der Verirrten abgebrochen war.

Die Freiwilligen der Rettungsteams stehen den Sommer über an drei Orten im Hochland Wacht, ausserdem betreiben sie eine Station im Nationalpark Skaftafell.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter