Verschollenes Pferd verbrachte ein Jahr in der Wildnis Skip to content

Verschollenes Pferd verbrachte ein Jahr in der Wildnis

Das Pferd Klaki ist wieder bei seinem Besitzer, nachdem es fast ein ganzes Jahr in der Wildnis auf der Fljótsdalsheidi in Ost-Island verbracht hat. Das Pferd war seit letztem Sommer vermisst.

Ein Islandspferd. Foto: Páll Stefánsson.

Als Klaki beim Pferdeabtrieb im Herbst nicht dabei war, wurden vier Suchaktionen gestartet, zwei vom Boden aus, zwei aus der Luft. Aber das Pferd blieb verschwunden, und auch den gesamten Winter über fand man keine Spur von ihm, berichtet ruv.is.

Dann entdeckte Bauer und Rentier-Führer Hjörtur Kjerúlf kürzlich ein weisses Pferd in Hornbrynja, südlich von Sturluflöt auf der Fljótsdalsheidi, und wie sich herausstellte, handelte es sich tatsächlich um das verschwundene Pferd Klaki. Jetzt wurde es zu seinem Besitzer, dem Kameramann Steingrímur Karlsson, zurückgebracht.

Karlsson sagte, das Pferd sei in unglaublich gutem Zustand; so, als wäre es gestern erst verschwunden. Es ist möglich, am Zustand der Hufe zu erkennen, ob es genug zu fressen hatte, es gab keine Anzeichen für Hunger.

Pferdeabtriebe, genau wie Schafsabtriebe, finden jeden Herbst an vielen Stellen in Island statt, und Touristen können dabei zusehen. Der erste in diesem Jahr findet am Samstag statt.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter