Verdächtiger wird wegen Mordes an Birna angeklagt Skip to content

Verdächtiger wird wegen Mordes an Birna angeklagt

Thomas Møller Olsen, ein 25-jähriger Grönländer und Besatzungsmitglied des Trawlers Polar Nanoq, ist für den Mord an Birna Brjánsdóttir angeklagt worden, berichtet RÚV. Die 20-Jährige war am 14. Januar in Reykjavík spurlos verschwunden, ihre Leiche wurde zwei Wochen später an einem Strand auf der Halbinsel Reykjanes gefunden.

Die Anklage ist von Staatsanwältin Kolbrún Benediktsdóttir bestätigt worden.

Die rechtlichen Schritte wurden zeitgleich zum Antrag auf Verlängerung der Untersuchungshaft am vergangenen Donnerstag um vier Wochen eingeleitet. Das Bezirksgericht von Reykjanes hat der Verlängerung im Interesse der Öffentlichkeit zugestimmt.

Olsen war am 18. Januar zusammen mit einem weiteren Crewmitglied festgenommen worden, der andere Mann war jedoch wieder auf freien Fuss gesetzt worden und gilt nicht länger als verdächtig.

Olsen hat den Mord an Birna nicht gestanden, es liegt jedoch ein Geständnis von ihm über den versuchten Schmuggel von 20 Kilogramm Hasch von Dänemark nach Grönland vor.

Er war am 28. Februar in das Gefängnis Hólmsheiði überführt worden, nachdem er aus der Isolationshaft im Gefängnis von Litla-Hraun entlassen worden war.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter