Vandalismus in Breiðholt Skip to content

Vandalismus in Breiðholt

Vier junge Männer im Alter von 16 bis 22 Jahren sind in Breiðholt, einem Vorort von Reykjavík, unter dem Verdacht festgenommen worden, etwa 20 Autos beschädigt zu haben. Die Festgenommenen wurden in Untersuchungshaft genommen und verhört, während der Fall von der Reykjavíker Stadtpolizei untersucht wird, berichtet mbl.is.

Dem Onlinemagazin pressan.is zufolge wurden Fenster eingeschlagen und Seitenspiegel abgeschlagen. Zwölf Fahrzeuge wurden vor dem Apartmentkomplex in Maríubakki beschädigt, vier weitere auf einem Parkplatz des Supermarktes Iceland.

Die Männer sollen auch Fenster in einem Wohnkomplex in Jörfabakki eingeschlagen haben. „Sie haben ihren Vandalismus den Bakki herunter fortgesetzt, bis die Polizei sie bei den Reihenhäusern festnahm, da hatten sie schon eine Spur der Verwüstung hinterlassen,“ schreibt ein Bewohner auf der Facebookseite Betra Breiðholt („besseres Breiðholt“).

Ein anderer Bewohner forderte alle Geschädigten auf, ihre Schäden der Polizei zu melden, und behauptete, dass die jungen Männer aktenkundig und bekannt für Vandalismus seien.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter