Unfall am ersten WM-Tag in Herning Skip to content

Unfall am ersten WM-Tag in Herning

Im dänischen Herning haben die Weltmeisterschaften der Islandpferde begonnen. Island ist zum ersten Mal in der WM-Geschichte Mitveranstalter, denn die nordischen Länder fungieren in diesem Jahr als gemeinsamer Veranstalter. Diese neue Rolle Islands sei wichtig und eine Zeitenwende für die isländische Pferdeszene, sagte die stellvertretende Vorsitzende des isländischen Reitervereins Landssamband hestamanna (LH) ruv.is gegenüber.

Gleich am ersten Tag gab es einen Unfall, der dank der Live-Übertragung aus dem Stadion in aller Welt zu sehen gewesen ist. Bei der Zuchtprüfung der fünfjährigen Stuten stürzte der isländische Reiter Agnar Snorri Stefánsson von seinem Pferd, der Stute Hind fra Stall Ellingseter, nachdem ein Steigbügelriemen gerissen war. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Hestafréttir berichtet, dass Agnar weder innere Blutungen noch einen Knochenbruch davongetragen hat, aber heftig auf die Hüfte gestürzt sei.

Iceland Review ist in diesem Jahr nicht bei der WM vertreten, daher wird es hier auch keine Berichterstattung geben. Wir informieren Sie jedoch über Nachrichten aus der isländischen Pressewelt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter