Umweltaktivisten demonstrieren gegen Politikerkommentar Skip to content

Umweltaktivisten demonstrieren gegen Politikerkommentar

Über 2000 Menschen haben sich gestern vor dem Amtsitz des Premierministers am Lækjartorg in Reykjavík versammelt, als die Umweltschutzorganisation Landvernd ihren Bedenkenbrief gegen das neue Energierahmenprogramm überreichte. Die Demonstration war bei facebook organisiert worden.

landspitali-hallgrimskirkja_fall_domFoto: Dagbjört Oddný Matthíasdóttir/Iceland Review.

Sie war eine Antwort auf Sigmundur Davíð Gunnlaugssons Kommentar in einem Interview in der vergangenen Woche, in welchem er 400 Bedenkenbriefe, die dem Parlament und den Ministerien zugegangen waren, als Ergebnis von social media Plattformen und Onlinemedien bezeichnete und daß die Briefe eigentlich als identisch gelten könnten.

Der Vorsitzende von Landvernd Guðmundur Ingi Guðbrandsson sagte, die Bemerkungen des Premierministers ignorierten die enorme Arbeit, die die Öffentlichkeit und die Umweltorganisationen in die Überprüfung des Rahmenkonzeptes gesteckt hätten. Visir.is gegenüber sagte er, Sigmundur Davíð hätte seiner Ansicht nach die Briefe nicht gut genug gelesen, da insgesamt 13 Umweltorganisationen Kommentare abgegeben hätten.

2130 Menschen hatten sich für die Demonstration registriert. Der Premierminister nahm die Protestnote nicht selbst entgegen, sondern sandte seinen Assistenten Jóhannes Skúlason vor die Tür.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter