Trinkwasser auf den Westmännernseln unter Beobachtung Skip to content

Trinkwasser auf den Westmännernseln unter Beobachtung

Das Trinkwasser auf den Westmännerinseln wird verstärkt überwacht. Die Quelle des Trinkwassers befindet sich unterhalb des Eyjafjallajökull, wo sich derzeit eine Eruption ereignet. Bisher gab es im Wasser weder im Säuregrad noch in der Leitfähigkeit irgendwelche Veränderungen.

Die Westmännerinseln. Foto: Páll Stefánsson.

Das Trinkwasser kommt aus einer Quelle bei Stóra Mörkur. Ívar Atlason von der Wasserversorgung Sudurnes sagte dass das Wasser in Ordnung sei und in gewohnter Menge aus der Quelle sprudele, meldet ruv.is.

Kürzlich ist die Wasserqualität mehrmals am Tag an der Quelle und auf den Inseln kontrolliert worden. Im Hinblick auf die Flutwelle im Markarfljót werden die Kontrollen nun ausgeweitet. Gegen 11 Uhr am Morgen war einem Mitarbeiter des SDH der Zutritt in die Gefahrenzone gestattet worden, um das Wasser zu kontrollieren.

Lesen Sie hier mehr zum Ausbruch.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter