Träume wahr werden lassen Skip to content

Träume wahr werden lassen

Anna Kristína Hauksdóttir wurde in Húsafell im Borgarfjörður von Sonnenschein begrüßt, als sie von ihrer Wanderreittour rund um Island zurückkam. Besonders an dieser Tour ist so einiges: Anna zählt nämlich 81 Jahre und hat erst vor kurzen angefangen zu reiten.

Vor der Tour, so erzählte sie ruv.is, sei sie nur in einer Reithalle im Kreis geritten und habe die Reiterhilfen erlernt. Aber draußen reiten, das sei doch etwas ganz anderes. Die alte Dame ist durch Flüsse und Sümpfe geritten und hat nur die schwersten und längsten Abschnitte ihrer Reise im Auto überbrückt.

Die 32-tägige Tour hatte sie im Gedenken an drei Reiterinnen unternommen. Eine davon ist ihre Mutter, Valgerður Einarsdóttir, die im Jahr 1925 Island zu Pferd bereist und über ihre Erlebnisse ein detailliertes Tagebuch geschrieben hat, welches im Jahr 1990 im Schrifttum des Kaupfélag Borgfirðingar abgedruckt worden war. Anna ist auf ihrem Ritt Valgerðurs Route gefolgt.

Die passionierte Wanderin und Sportlerin Annna, die den größten Teil ihres Lebens in den USA verbracht hat, musste sich nach eigener Aussage so manches Mal zur Räson rufen, wenn der Ritt seinen Tribut fordern wollte. Doch Mediationen und Atemübungen hätten ihr geholfen, Schwächen zu überwinden.

“Aber wenn du aufs Pferd steigst, ist die Müdigkeit wie weggeblasen,” sagt sie lächelnd. Bei der ganzen Sache gehe es ihr vor allem darum, Frauen zu vermitteln, daß man seine Träume auch wahr werden lassen kann.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts