Touristisches Rekordjahr für Reykjavík Skip to content

Touristisches Rekordjahr für Reykjavík

Nach einem ausgesprochen guten Sommer und Herbst wird das Jahr 2009 ein Rekordjahr für den Tourismus in Islands Hauptstadt Reykjavík werden. Das offenbarte eine Statistik des Reykjavíker Marketingbüros Anfang des Monats.

Das Touristeninformationszentrum in der Adalstraeti in Reykjavík. Foto: Páll Stefánsson.

Keflavík Airport meldete von Januar bis September 395.573 Abflüge ausländischer Touristen – eine Zunahme von 0,5 Prozent im Vergleich zur Periode im letzten Jahr.

Fast alle ausländischen Islandtouristen, etwa 95 Prozent, besuchen die Hauptstadt. Bei den Übernachtungsbuchungen in der Hauptstadtregion verzeichnete man in den ersten neun Monaten diesen Jahres einen Zuwachs von etwa 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zusätzlich besuchten rund 68.000 Kreuzfahrtschiffreisende Reykjavík – im Gegensatz zu nur 59.000 im Vorjahr, nach Angaben der Hafenbehörde ein Anstieg von 15 Prozent.

Das Touristeninformationszentrum in der Adalstraeti in Reykjavík verzeichnete einen Besucherzuwachs von 24 Prozent im Jahresvergleich. Aufgrund des für Ausländer günstigen Wechselkurses zeigen Touristen höhere Bereitschaft, Touren zu buchen und Souvenirs zu kaufen.

Bis zum Ende des Jahres werden Touristen Waren im Wert von 4 Mrd. ISK (32 Mio. USD, 21 Mio. EUR) gekauft haben, schätzt das Marketingbüro. Besonders isländische Designerwaren sind sehr begehrt.

Museen, Galerien, Ausstellungen, Parks und Schwimmbäder erfreuen sich grosser Beliebtheit bei den Touristen, ebenso Festivals wie Gay Pride, Culture Night, das Reykjavik International Film Festival und Icelandic Airwaves. Auch die Insel Videy wurde häufiger als in den vergangenen Jahren besucht.

Wenn sich der Trend bis Ende Dezember fortsetzt, wird nach Angaben des Marketingbüros Islands Hauptstadt ein Rekordjahr gehabt haben, obwohl die Welttourismusorganisation für den globalen Tourismus einen Rückgang von vier bis sechs Prozent voraussagt.

Klicken Sie hier um mehr aktuelle Nachrichten aus dem Tourismusbereich zu lesen.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts