Touristin am Strand von Reynisfjara gerettet Skip to content

Touristin am Strand von Reynisfjara gerettet

By Iceland Review

Ehrenamtliche Rettungskräfte aus Vík í Mýrdal in Süd-Island wurden gestern Nachmittag auf den Plan gerufen, um einer ausländischen Urlauberin zu helfen, die am Strand Reynisfjara in einem Erdrutsch geraten war, wie RÚV berichtet.

ICE-SAR, die Vereinigung der isländischen Such- und Rettungsdienste, erklärte, es sei schwierig gewesen, die Frau zu erreichen, da Helfer auf Felsen klettern mussten, und die Frau in dem steilen Erdrutsch zu bergen. Drei Rettungskräfte erreichten die Frau, die in einer Höhe von 70 Metern feststeckte und es gelang ihnen, sie mithilfe von Seilen in Sicherheit zu bringen.

Am Strand Reynisfjara passieren viele schreckliche Unfälle. Doch zahlreiche Urlauber sind nicht bereit, sich an Warnungen oder Warnschilder zu halten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!