Touristen erhöhen Einnahmen des Landspítali Skip to content

Touristen erhöhen Einnahmen des Landspítali

Die Einnahmen des Universitätskrankenhauses Landspítali durch nicht krankenversicherte Patienten haben sich in nur vier Jahren verdoppelt, von etwa 170 Mio. ISK im Jahr 2010 auf 385 Mio. ISK im vergangenen Jahr. Das schrieb die Ärztezeitschrift Læknablaðið.

Zur Gruppe der Nichtversicherten gehören ausländische Touristen, aber auch jene, die weniger als ein halbes Jahr in Island wohnen und noch nicht von der Versicherung erfasst werden, sowie Patienten von den Färöerinseln und Grönland, die zur Behandlung nach Island überwiesen werden.

Læknablaðið schreibt, dass etwa im vergangenen Jahr 3100 nicht versicherte Patienten die Tagesklinik und die Notaufnahme des Krankenhauses aufgesucht hätten. Das seien 44 Prozent mehr gewesen als vier Jahre zuvor. Die steigende Anzahl der Nichtversicherten, die die Dienste des Univesitätskrankenhauses in Anspruch nehmen, sei vor allem auf den Anstieg der ausländischen Touristen zurückzuführen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter