Tonnenweise Müll in Hornstrandir gesammelt Skip to content

Tonnenweise Müll in Hornstrandir gesammelt

Bei einer Gemarkungsputzaktion wurden vergangenes Wochenende am Fjord Furufjörður in Hornstrandir in den Westfjorden fünf Tonnen Müll zusammengetragen. Es war das dritte Mal, dass Freiwillige sich zum Müllsammeln in die Region Horstrandir aufmachten, bisher kamen dabei 16 Tonnen zusammen.

Der Fjord ist Teil des Naturschutzgebiets Hornstrandir. Gauti Geirsson, der die Aktion organisiert, sagte gegenüber RÚV, ein Teil des Unrats sei nicht überraschend gewesen, etwa Teile von Fischernetzen, „aber andere Sachen waren völlig unnatürlich, wie zum Beispiel diese ganzen Plastik-Einwegbecher, Kunststoffbehälter und so, und das ist genau das, was wir mit unserer Aktion ins Bewusstsein rücken wollen: das Plastik und den anderen Müll.“

Die Isländische Küstenwache beteiligt sich am Projekt und transportiert den Abfall nach Ísafjörður. Der größte Teil davon besteht aus Kunststoffen. Jón Smári Jónsson, Aufseher des Naturschutzgebiets Hornstrandir, weist darauf hin, dass sich Kunststoff in der Natur nicht zersetze, was Grund zur Sorge bereite.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts