Syrische Flüchtlinge für Island Skip to content

Syrische Flüchtlinge für Island

Eine Gruppe von 13 syrischen Flüchtlingen wird in den kommenden Wochen in Island ankommen. Unter den Flüchtlingen befinden sich auch behinderte Erwachsene und Kinder.

Sozialministerin Eygló Harðardóttir drückte RÚV gegenüber ihre Enttäuschung darüber aus, wie lange der ganze Prozess gedauert habe. Im vergangenen Frühjahr hatte die Regierung beschlossen, 13 Flüchtlingen aus Syrien Asyl anzubieten, die medizinische Behandlung benötigten.

Eygló erklärte, es habe viel länger als erwartet gedauert, Papiere auszufüllen und Behördenvorgänge abzuschließen, um die Menschen in Island anzusiedeln. Doch habe die Regierung sichergestellt, dass die Flüchtlinge die benötigte medizinische Versorgung bereits im Flüchtlingslager in der Türkei während ihrer Wartezeit erhalten hätten.

Zwei weitere Flüchtlingsgruppen waren im vergangenen Jahr nach Island eingeladen worden: eine alleinerziehende afghanische Mutter mit fünf Kindern, die im vergangenen Herbst ins Land kam, und eine Gruppe von homosexuellen Personen, die noch nicht angekommen ist.

Es ist nun sechs Jahre her, dass die letzte Flüchtlingsgruppe nach Island gekommen ist. Damals waren 30 Frauen und Kinder aus Palästina im westisländischen Akranes angesiedelt worden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts