Sturmtief fegt über die Insel Skip to content

Sturmtief fegt über die Insel

Ein heftiges Tiefdruckgebiet geht ab heute über die Insel, es bringt in den kommenden Tagen ergiebige Niederschläge und mit Temperaturen bis zu 10 Grad auch Tauwetter mit sich.

Heute muss mit Sturm in beinahe allen Landesteilen gerechnet werden, die Strassenverwaltung Vegagerðin warnt vor Sturmböen von 30 m/s in Kjalarnes und unter dem Hafnarfjall, beides auf der Ringstrasse in Richtung Norden von Reykjavík aus. An der Nordküste der Halbinsel Snæfellsnes und in weiten Teilen des Nordwestens ist mit bis zu 35 m/s in Böen zu rechnen. Zum Abend hin kommt der Sturm aus Südost und bringt Schnee und Graupelschauer, die Sicht kann stark eingeschränkt sein, schreibt mbl.is.

Auf den Hochlandstrassen im Süden ist es derzeit schon sehr windig, und zum Teil behindern Schnee und Schneematsch den Verkehr.

Im Norden auf der Halbinsel Tröllaskagi wurde wegen Lawinengefahr die Ungewissheitsstufe ausgerufen. Bislang ist es noch möglich, zwischen dem Sigurfjörðurvegur und Ólafsfjarðarmúli zu fahren.

Vor zwei Tagen entkamen Skiläufer nur knapp einer Schneelawine im Súgandafjörður in den Westfjorden.

Wenn Sie derzeit in Island auf Reisen sind, informieren Sie sich regelmässig über Strassenbedingungen, mögliche Sperrungen und die Wettervorhersage. Warnhinweise gibt es stets aktuell auf safetravel.is.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter