Sturmschäden in den Ostfjorden Skip to content

Sturmschäden in den Ostfjorden

Der Sturm, der gestern Vormittag über die Ostfjorde fegte, hat einige Sachschäden verursacht, wie RÚV berichtet. Bei Rafey, einem Reparaturladen für elektrische Geräte, entstanden am frühen Morgen Schäden in Millionenhöhe (ISK), als Sturmböen 700 Quadratmeter Dachbahnen wegrissen. Rettungskräfte wurden gerufen. Laut Máni Sigfússon, einem der Ladenbesitzer, muss das Geschäft in den nächsten Tagen geschlossen bleiben. „Es ist alles überschwemmt”, sagte er.

Starker Regen und schmelzender Schnee überfluteten viele Keller, sowohl in Egilsstaðir als auch in Neskaupsstaður. In Neskaupsstaður trat der Bach Konráðslækur über die Ufer, wodurch die Keller von zwei Häusern überschwemmt wurden. Abflüsse verstopften, und Wohnungen in einem Seniorenheim wurden ebenfalls überschwemmt.

Auch im Nordland hat Wasser Schäden verursacht. Das Dach einer Klinik in Dalvík musste vom Schnee befreit werden, nachdem Wasser begann, ins Gebäude einzudringen.

Die Isländische Straßenverwaltung warnt Reisende vor anschwellenden Flüssen, die Straßen in den Ostfjorden überschwemmt haben. Bei solch nassen Bedingungen ist äußerste Vorsicht beim Fahren angezeigt.

Informieren Sie sich vor jeder Fahrt über die aktuellen Wetterbedingungen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter