Strommast versetzt Skip to content

Strommast versetzt

Der nationale Energieversorger Landsnet hat einen der Hochspannungsmasten der Sigaldalinie 3 versetzt, nachdem ein Gefahrengutachten den Mast als schwaches Glied in der Stromkette im Gebiet von Þjórsá und Tungnaá kategorisiert hatte, sollte es durch einen Vulkanausbruch in der Bárðabunga zu einer Flutkatastrophe nach Süden kommen. Informationen von Landsnet zufolge ist dies nur eine vorbeugende Massnahme für den möglichen Katastrophenfall.

Im Video sehen Sie, wie der Strommast mit einem Kran versetzt wird.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter