Streikserie geht weiter Skip to content

Streikserie geht weiter

Der zweite 48-stündige Streik von 5000 Mitgliedern der Gewerkschaft der öffentlichen Angestellten, sowie der Gewerkschaft der Pflegehelfer hat in der vergangenen Nacht begonnen. Árni Stefán Jónsson, der Vorsitzende der Gewerkschaft SFR, hatte RÚV gegenüber geäussert, der Streik könne nicht verhindert werden.

Die Tarifverhandlungen waren erfolglos verlaufen, obwohl die Verhandlungsführerin der Regierung, Bryndís Hlöðversdóttir, noch optimistisch gewesen war und Verhandlungswillen bei allen Parteien gesehen hatte. Die nächste Verhandlungsrunde soll heute um die Mittagszeit stattfinden.

Insgesamt sind 160 staatsbetriebene Institutionen vom Streik betroffen. Im Universitätskrankenhaus Landspítali werden nur Notfalloperationen durchgeführt, die Dienste in den Gesundheitszentren sind eingeschränkt, Telefonanrufe werden nicht entgegengenommen. Stuðlar, ein Drogenentzugszentrum für Teenager, ist geschlossen worden, hier läuft nur ein Notdienst. Die meisten alten Menschen, die auf häusliche Pflege angewiesen sind, müssen ohne diese auskommen. An der Universität fallen Kurse aus und die staatlichen Alkoholgeschäfte werden heute und morgen ihre Tore geschlossen haben. Auch die Vorstellungen am Nationaltheater Þjóðleikhús fallen heute und morgen aus.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter