Streik bei Rio Tinto: Kein Aluminium auf Schiffe verladen Skip to content

Streik bei Rio Tinto: Kein Aluminium auf Schiffe verladen

Die Gewerkschaft Hlíf hat eine zeitlich begrenzte Arbeitsniederlegung beim Aluminiumwerk Rio Tinto Alcan bis zum 24. Februar vereinbart, berichtet RÚV. Die Entscheidung bedeutet, dass kein Aluminium auf Schiffe im Hafen von Straumsvík verladen wird.

Dies geht aus einer Erklärung des Gewerkschaftsvorsitzenden Kolbeinn Gunnarsson hervor. Die Gehaltsverhandlungen zwischen Rio Tinto, dem isländischen Arbeitgeberverband und der Gewerkschaft Hlíf waren ergebnislos verlaufen, sagte Kolbeinn.

Anfang Februar hatte ein Verhandlungskomitee der Gewerkschaften um Erlaubnis zur Vorbereitung einer Arbeitsniederlegung bei Rio Tinto Alcan ersucht.

“Daraufhin wurde der Vorschlag zu einer begrenzten Arbeitsniederlegung für eine unbestimmte Zeit für die Gewerkschaftsmitglieder angenommen, welche der Transportabteilung des Unternehmens angehören, sowie die, die am Dock und in dem Bereich arbeiten, wo das Aluminium auf die Schiffe verladen wird.” schreibt Kolbeinn.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts