Straße nach Þórsmörk gesperrt Skip to content

Straße nach Þórsmörk gesperrt

Die Polizei von Süd-Island und die Isländische Straßenverwaltung haben heute früh beschlossen, die Straße nach Þórsmörk im südlichen Zentralhochland wegen starker Regenfälle zu schließen. Hauptkommissar Sveinn Kristján Rúnarsson erklärte: „Das Erdreich ist bereits gesättigt und der Wasserstand der Flüsse ist hoch, also ist dies das einzig Vernünftige, das wir tun können.“

Die Polizei ist wegen des für Süd- und West-Island bis morgen Vormittag prognostizierten starken Regens in Alarmbereitschaft. Es gab Meldungen über Urlauber, die mit ihrem Fahrzeug im Fluss Innri-Emstruá festsäßen, doch sie konnten von anderen Urlaubern herausgezogen werden.

Die Polizei fordert wegen der anschwellenden Flüsse dazu auf, heute und morgen nicht nahe Þórsmörk oder im östlichen Teil des Fjallabak unterwegs zu sein.

Laut Isländischem Wetteramt ereigneten sich die mächtigsten Regenfälle (Stand 11 Uhr heute Vormittag) im Skigebiet Bláfjöll östlich von Reykjavík mit 75,7 Millimetern, in Hellisskarð, Südwest-Island mit 69,7 Millimetern und in Ölkelduháls, Südwest-Island mit 59,9 Millimetern.

Bitte verfolgen Sie die Wetterlage auf en.vedur.is.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter