Steigende Nachfrage nach Eiderdaunen Skip to content

Steigende Nachfrage nach Eiderdaunen

By Iceland Review

Seit dem Jahr 2010 hat es auf dem Weltmarkt eine steigende Nachfrage nach Eiderdaunen gegeben. Wenn dieser Trend weiter wächst, wird der Exportwert der kostbaren Feder in 2012 auf über 500 Mio. ISK (3,2 Mio EUR) anwachsen.

eider-vigur_ps

Eine Eiderente. Themenfoto: Páll Stefánsson.

Die größte Daunenmenge wird nach Japan exportiert, wo die Daune in Luxusoberbetten verarbeitet wird. Manche dieser Edeldecken kosten an die 5 Mio ISK (31.000 EUR) berichtet das Morgunblaðið.

Das Geschäft mit der Daune ist ein gutes Zubrot für etwa 400 Höfe in Island. Die Eiderente zupft sich die Daune selber aus dem Gefieder um ihr Nest zu polstern, und wenn das Nest nicht mehr gebraucht wird, suchen die Bauern die Daunen zusammen und reinigen sie.

Drei Tonnen Daunen werden jährlich in Island gesammelt. Jedes Kilo bringt 16.000 bis 300.000 ISK (1000 bis 1.900 EUR) für den Bauern.

Das Wetter in diesem Frühjahr war günstig für die Eiderbauern, obwohl der kurze Winterrückfall im Mai mancherorts für Probleme gesorgt hatte.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!