Staatskirche verliert immer mehr Mitglieder Skip to content

Staatskirche verliert immer mehr Mitglieder

Die Anzahl der Isländer ohne Religionszugehörigkeit hat sich seit 2010 mehr als verdoppelt, wie Kjarninn berichtet. Rund ein Drittel der Bevölkerung (111.000 Leute) gehört damit nicht zur Staatskirche. Quelle der Zahlen: Statistischen Landesamt Islands)

Die Zahl der Isländer, die in keiner religiösen Gemeinschaft Mitglied sind, nimmt zu, während die Anzahl der Mitglieder der Isländischen Staatskirche immer kleiner wird. 1992 waren 92,2 Prozent der Bevölkerung Mitglieder der Staatskirche (Evangelisch-Lutherische Kirche Islands). Innerhalb von sechs Jahren fiel die Zahl unter 90 Prozent und erreichte 2009 ein historisches Tief von unter 80 Prozent, obwohl die Gesamtanzahl der Mitglieder bis dahin weiter anstieg und einen Höchststand von 253.069 Personen hatte, was an der wachsenden Bevölkerungszahl lag.

Gegen Ende letzten Jahres lag der Anteil der Mitglieder der Staatskirche mit 236.481 Personen unter 70 Prozent der Bevölkerung.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter