Silberbrosche aus der Wikingerzeit in Nord-Island gefunden Skip to content

Silberbrosche aus der Wikingerzeit in Nord-Island gefunden

Archäologische Grabungen in Kelduhverfi, westlich von Ásbyrgi im Nordosten Islands, die wegen des Baus eines geplanten Weges zum Wasserfall Dettifoss durchgeführt wurden, sind nun abgeschlossen. Der bemerkenswerteste Fund war eine runde Silberbrosche aus der Wikingerzeit.

Dettifoss. Foto: Páll Stefánsson.

Die ausgegrabenen Objekte sind Teil einer alten Siedlung, von der nur wenig bekannt ist, weil sie in keinen schriftlichen Quellen erwähnt wird. Das Gebiet wurde im Jahr 2007 ins archäologische Verzeichnis aufgenommen, wie Morgunbladid berichtete.

Die Objekte, die untersucht wurden, sind zwei in L-Form nebeneinander gebaute Häuser. Eines der Häuser wurde offensichtlich von Menschen bewohnt, das andere von Tieren. Wahrscheinlich handelte es sich um einen Kuhstall.

Zusätzlich zur Brosche wurden bei en Ausgrabungen drei Messer, ein Schärfer und einige Nägel gefunden. Ebenso wurden Spuren von Schlacke gefunden, die darauf hinweisen, dass dort Schmiedearbeiten durchgeführt wurden. Ein Kamm aus Knochen mit einem eingravierten Muster ist vor den Häusern gefunden worden.

Übersetzt von Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts