Sechs neue Schwimmbäder für Reykjavík Skip to content

Sechs neue Schwimmbäder für Reykjavík

Insgesamt 1,8 Millionen Badegäste zogen im vergangenen Jahr in den sieben Schwimmbädern der Hauptstadt ihre Bahnen. Alle politischen Parteien in Reykjavíks Stadtrat stimmten nun für einen Plan, innerhalb der kommenden zehn Jahre in der Hauptstadt sechs neue Thermalbäder zu bauen.

laugardalslaug-by-night_psWinternebel über dem Laugardalslaug-Schwimmbad. Foto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Das erste auf der Liste ist ein Freibad, das 2014 eröffnen soll, und zwar neben Sundhöllin, dem ältesten Schwimmbad der Stadt, das es seit 1937 in der Reykjavíker Innenstadt gibt.

Ein Jahr darauf wird ein Bad zwischen den neuen Stadtteilen Grafarholt und Úlfarsárdalur im Ostteil der Hauptstadt gebaut, berichtet visir.is.

Die größten Projekte, Nummer drei und vier des Planungspapiers, sind neue Bäder im Fossvogsdalur, dem Tal zwischen Reykjavík und Kópavogur, sowie im Bezirk Vatnsmýri in der Nähe des Inlandsflughafens, was ein zweites Schwimmbad im Stadtzentrum bedeutet.

Die letzten Plätze auf der Liste sind ein neues Hallenbad beim Freibad Vesturbæjarlaug im Westteil der Hauptstadt und ein neues Freibad im Gebiet des Bäderparks Laugardalslaug, dem größten Schwimmbad von Reykjavík.

158.000 ausländische Touristen besuchten im vergangenen Jahr die Schwimmbäder der Stadt, das sind 30 Prozent derer, die in Reykjavík übernachteten. Geplant ist, diese Zahl mehr als zu verdoppeln.

Ein paar Bahnen in den Bädern der Stadt zu schwimmen kostet gerade einmal ISK 500 (EUR 2,90).

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter