Schnurrbart-März-Spitzenreiter verliert gegen den Krebs Skip to content

Schnurrbart-März-Spitzenreiter verliert gegen den Krebs

Magnús Gudmundsson, ein 33-jähriger ehemaliger Leiter einer N1-Filiale, hat am Dienstag letzte Woche den Kampf gegen die Leukämie verloren. Er war Top-Favorit der Kampagne „Schnurrbart-März” (Mottumars), die dazu dient, Spenden für die Krebsforschung zu sammeln und bei Männern das Bewusstsein für Krebserkrankungen zu erhöhen.

mottumars2011

Quelle: Mottumars.is.

„Er war zur Teilnahme entschlossen, und er hätte das Rennen gemacht. Es ging um alles oder nichts für ihn”, sagte Gudmundssons Verlobte Ingibjörg Ragnarsdóttir gegenüber Morgunbladid. Sein Ziel war es, eine Million Kronen (6.200Euro) an Spenden zusammenzubringen.

„Es war in der Tat ein bisschen lustig, weil er Chemotherapie bekam und deshalb keine Haare hatte, aber Ende Februar begann ihm ein dünner Schnurrbart zu wachsen. Es war wie ein Zeichen, dass er teilnehmen solle“, fügte Ragnarsdóttir hinzu.

Sie beschreibt ihren Verlobten als einen ewigen Optimisten, der das Leben liebte und alle Herausforderungen annahm. „Als er seine Diagnose bekam, sagte er gleich, dass er kämpfen und 2012 seinen Sieg auf den Bahamas feiern würde.”

Der Kampf war hart, aber Gudmundsson ertrug fast stoisch jeden Rückschlag. „Er zweifelte nie daran, dass er den Kampf gewinnen würde, und wenn ich Angst hatte, brauchte er keine fünf Minuten, um mich zu beruhigen.”

Am Tag, nachdem Gudmundsson in den Wettbewerb eintrat, wurde er auf die Intensivstation verlegt. „Ich benachrichtigte ihn, als er die 300.000-Kronen-Marke geknackt hatte. Er war an ein Beatmungsgerät angeschlossen, aber er lächelte und war unglaublich glücklich.”

Es war ihre gemeinsame Entscheidung, dass er den Spenden-Wettbewerb bis zum Ende mitmachen würde, auch wenn er seinen Kampf gegen den Krebs verliert.

Heute steht die Spendenmarke von Magnús Gudmundsson bei mehr als 1,6 Millionen Kronen.

Hier kommen Sie direkt auf die Seite der Kampagne, hier lesen Sie über den Schnurrbart-März im vergangenen Jahr.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts