Schnee und Wind - Kampf der Jahreszeiten in Island Skip to content

Schnee und Wind – Kampf der Jahreszeiten in Island

Die kalten Herbstwinde sind noch nicht fertig damit, den Bäumen der Hauptstadt ihr buntes Kleid auszuziehen, da hat in den Westfjorden König Winter bereits das Szepter ergriffen.

snowdrift-northeast_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Die Einwohner von Ísafjördur wurden am Montag morgen mit einem beissenden Schneesturm begrüsst, berichtet das Morgunbladid.

Der Wettervorhersage nach ist der Herbst jedoch noch nicht bereit zu gehen. Auch wenn die Temperaturen in Akureyri auf -3°C fallen werden, in Teilen des Nordens sogar noch weiter unter den Nullpunkt, soll die Hauptstadt erst mal frostfrei bleiben.

Am Montag ist es in den meisten Landesteilen stürmisch gewesen, die Strassenverhältnisse waren teilweise winterlich. Am Freitag stürzte in den Westfjorden eine Lawine zu Tal. Niemand wurde verletzt, aber die Passtrasse von Hrafneyrarheidi konnte nicht befahren werden, berichtet das Fréttabladid.

Am Montag morgen wurde in Südisland ein LKW mit Anhänger von der Strasse geweht. Der Fahrer blieb unverletzt, aber der Anhänger wurde zerstört, liest man bei visir.is.

Den LKW musste am Strassenrand liegenbleiben, bis der Sturm sich gelegt hatte. Die Verkehrsteilnehmer in der Region wurden zur Vorsicht gemahnt. Dachziegel und Trampoline gingen in Südisland in die Luft, gestern legte sich der Wind etwas.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter