Schiesserei in isländischem Sommerhaus Skip to content

Schiesserei in isländischem Sommerhaus

Der Besitzer eines Sommerhauses im südisländischen Fljótshlíd hat die Polizei in Hvolsvöllur benachrichtigt, dass in seinem Haus wohl geschossen werden sei. Er hatte in der Wand ein Loch vorgefunden, welches die Kugel einer 30-kalibrigen Rifle verursacht hatte.

policecar_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Der Schuss ist nach Angaben der Polizei jedoch wohl eher zufällig passiert und kein Angriff auf Bewohner gewesen, berichtet das Morgunbladid.

Dennoch nimmt die Polizei den Fall ernst, weil Kugeln aus solchen Rifle-Waffen eine grosse Reichweite haben, manche bis zu mehreren Kilometern.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter