Schafe nach 18 Tagen lebend aufgefunden Skip to content

Schafe nach 18 Tagen lebend aufgefunden

Immer noch werden nach dem heftigen Schneesturm in Nordisland am 10. September Schafe lebendig aufgefunden. Am vergangenen Wochenende retteten Landwirte, Bergungsteams und andere Freiwillige 150 Schafe aus dem Schnee. Es war die letzte organizierte Rettungsaktion.

storm_northiceland_landsbjorg_11Eine frühere Rettungsaktion. Foto mit freundlicher Genehmigung von ICE-SAR.

Im Skagafjörður in Nordisland suchten Landwirte auch am vergangenen Wochenende nach vermissten Schafen. Smári Borgarson von Goðdalir fand am Samstag ein Lamm, das in einer Schneewehe 18 Tage überlebt hatte, berichtet mbl.is.

Er hatte gewusst, wo er suchen muss, weil der Fuchs Spuren im Schnee hinterlassen hatte, nachdem er ein Schaf neben dem Lamm getötet hatte. „Der Fuchs hatte das Lamm nicht angegriffen. Es wird überleben, aber es hat viel Gewicht verloren.“

Das Lamm hatte unter einer zwei Meter hohen Schneewehe gelegen. Die beiden anderen Schafe daneben waren tot.

„Ich hab sowohl lebende als auch tote Schafe [am Samstag] gefunden, und auch Schafe, die sich aus eigener Kraft aus dem Schnee hatten befreien können,“ berichtet der Landwirt. Die Verluste der Höfe seien ganz unterschiedlich, manche Höfe hätten sehr viele Schafe verloren.

Smári meinte, er habe die Hilfe von Bergungsteams diesmal nicht benötigt, weil der Schnee so weit geschmolzen war, dass sie ihre Suche nun zu Pferd fortsetzen konnten.

„Was mich am meisten erstaunte war, dass wir Schafe an Orten gefunden haben, wo ich niemals gesucht hätte, ganz weit oben auf Berghängen.“ erzählt der Landwirt.

Es sei offensichtlich, dass die Schafe unglaublich weite Strecken gelaufen seien, um Schutz vor dem Schneesturm zu suchen, bevor sie am Ende dann doch vom Schnee begraben wurden.

Die Schäden in der Elektrizitätsversorgung durch Sturm und Schneefall werden auf etwa 300 Mio. ISK (1,9Mio. EUR) geschätzt. Am 11. September war in Nordisland der Notstand ausgerufen worden.

Hier lesen Sie mehr über die Katastrophe.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts