Schaf im Reykjadalur ist der neue Besucherhit Skip to content

Schaf im Reykjadalur ist der neue Besucherhit

Im Reykjadalur ausserhalb von Hveragerði, wo man im heissen Fluss baden kann, ist ein Schaf die neue Attraktion des beliebten Badeplatzes. Anders als seine Artgenossen ist dieses Schaf vollkommen zahm, es lässt sich streicheln und ist jederzeit zu einem Selfie aufgelegt, berichtet mbl.is.

“Das ist mindestens seit einem Monat dort, wenn nicht noch länger,” sagt Reiseveranstalter Andres Úlfarsson, der Touristen beinahe täglich an den heissen Fluss begleitet. “Das bringt einem zum Lachen. Die Leute können Fotos von sich mit einem Schaf machen, was den Besuch da oben noch amüsanter macht,” meint er. Vermutlich handle es sich bei dem zahmen Besucher um ein älteres “heimalingur”, ein mit der Flasche aufgezogenes Lamm, diese sind auch später oft noch zahm und menschenfreundlich.

Isländische Schafe sind von Natur aus eher scheu, und seit der Besucherstrom am heissen Fluss zugenommen hat, wagen sich nur noch wenige Schafe in das Gebiet. Auch die Gesamtzahl der Schafe in der Hellisheiði hat abgenommen, eine Entwicklung, die Andres Sorge bereitet, immerhin sei der Schaftrieb nicht nur nationales Erbe sondern auch ein Marketinghighlight im Tourismus. “Wenn die Schafe hier verschwinden, ist die Natur um einiges ärmer,” findet er.

Im link finden Sie ein Filmchen, wo das Schaf sich vorstellt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter