Rindfleisch-Import mehr als verzehnfacht Skip to content

Rindfleisch-Import mehr als verzehnfacht

Der Import von Rindfleisch hat sich in den ersten sechs Monaten des Jahres in Island mehr als verzehnfacht, verglichen mit dem Vorjahres-Vergleichszeitraum. Von Januar bis Juli 2013 wurden 49 Tonnen Rindfleisch importiert, in diesem Jahr waren es in den entsprechenden Monaten 535 Tonnen.

Das Importfleisch kommt mehrheitlich von deutschen Kühe und wird zur Herstellung von Hackfleisch verwendet, während tiefgefrorenes Hackfleisch aus Irland den zweitgrößten Teil ausmacht, schreibt Fréttablaðið.

In den zurückliegenden Jahren stieg die isländische Rindfleisch-Produktion nicht sehr, obwohl der Konsum, vor allem durch den starken Anstieg der Touristenzahlen, beträchtlich zunahm.

Für 2014 werden in Island eine Million Urlauber erwartet, und die isländischen Landwirte schaffen es nicht, der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter