Reykjavíks Bürgermeister findet: “EU-Frage überbewertet” Skip to content

Reykjavíks Bürgermeister findet: “EU-Frage überbewertet”

In einem Interview mit der Internetplattform thehivereporters.com sagte Reykjavíks Bürgermeister Jón Gnarr, ein Beitritt Islands zur Europäischen Union sei nicht wichtig für das Land.

Ausschnitt aus dem Interview:

Jón Gnarr: Länder sind Auslaufmodelle und werden verschwinden. Länder führen schwierige Beziehungen, und selten produktive. Etwa wenn Island eine Diskussion mit der EU hat, wie die um die Makrele. Wir hatten solch eine Diskussion über viele Jahre, Delegationen reisten hin und her, wegen der Makrele, und immer noch gibt es keinen Beschluß, während Reykjavík mit anderen Städten kooperiert, aber auf ganz andere Art und Weise.

Hive Reporters: Ist es derzeit von Bedeutung, daß Island der EU beitritt?

Jón Gnarr: Nein, ich glaube das spielt überhaupt keine Rolle. Die Frage ob Island der EU beitritt oder nicht, ist überbewertet und weder entscheidend für die EU noch für uns. Das ist nur eine neue Art der Kooperation zwischen Menschen verschiedenener Nationen. Kooperation ist jedoch viel produktiver auf kommunaler Basis als auf der Basis von Ländern. In Bezug auf den Klimawechsel etwa spielen Städte eine tragende Rolle.

Auf thehivereporters.com finden Sie den ganzen Artikel

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts