Reykjavíker Literaturfestival mit Herta Müller Skip to content

Reykjavíker Literaturfestival mit Herta Müller

By Iceland Review

Die aus Rumänien stammende deutsche Schriftstellerin Herta Müller und der indische Bestsellerautor Vikas Swarup, der für seinen Roman Q&A (auf Deutsch: Rupien! Rupien!) weltberühmt wurde, werden unter anderen Gäste auf dem zehnten jährlichen Internationalen Literaturfestival in Reykjavík sein, das vom 7. bis 11. September stattfindet.

books_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Während des Festivals werden einheimische und ausländische Autoren aus ihren Büchern lesen, den Zuhörern Einblicke in entstehende Werke geben und Literaturfragen diskutieren. Das Motto des diesjährigen Festivals lautet: „Nordisches Literaturerbe, lebendige zeitgenössische Literatur“ berichtete ruv.is.

Eine der Angestellten des Festivals, Stella Soffía Jóhannesdóttir berichtete, neben neuen Büchern würden die isländischen Sagas im Mittelpunkt stehen. Mit dem Festival in Verbindung stehe eine Konferenz zu Fragen der Übersetzung der Sagas. Gegenwärtig entstehen eine Reihe neuer Übertragungen ins Deutsche, Englische und in skandinavische Sprachen.

In Bezug auf Müllers Teilnahme kommentierte Jóhannesdóttir: „Sie ist weltweit sehr gefragt auf Literaturfestivals und es ist immer grossartig, einen Nobelpreisgewinner dabei zu haben – wir sammeln sie.“ Unter den vorhergehenden Besuchern waren Günter Grass und José Saramago.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!