Reykjavík investiert in Rad- und Fusswege Skip to content

Reykjavík investiert in Rad- und Fusswege

Die Stadt Reykjavík und die isländische Straßenadministration haben den Bau neuer Fahrrad- und Fusswege in der Hauptstadtregion vereinbart. Das Projekt hat einen geschätzten Umfang von 2 Mrd. ISK (13 Mio. EUR).

cycling_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Es gibt noch keinen genauen Zeitplan, doch der Beginn des Projekts ist noch für dieses Jahr geplant. Rad- und Fusswege sollen vom Bushof Hlemmur in die Innenstadt und nach Elliðaárósar, der Mündung des Flusses Elliðaár, gebaut werden, dort sollen sie mit neuen Brücken über den Fluss verbunden werden, schreibt das Morgunblaðið.

Die Wege von Hlemmur nach Elliðaárósar sollen im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Außerdem ist ein neuer Weg entlang der Stadtautobahn Vesturlandsvegur zwischen Reykjavík und Mosfellsbær geplant.

Einer Erklärung der Stadt Reykjavík zufolge hat Sicherheit oberste Priorität in dem Projekt, daher sei es besonders wichtig, die Radwege von den Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen zu trennen.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts