Reykjavík: Fahrerflucht, Alkohol, Drogen und eine große Portion Dummheit Skip to content

Reykjavík: Fahrerflucht, Alkohol, Drogen und eine große Portion Dummheit

In der Nacht auf Mittwoch ging bei der Polizei von Reykjavík die Meldung über einen Autounfall mit Fahrerflucht ein.

policecar_psThemenfoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Kurz darauf fand die Polizei das Fluchtauto, es parkte entgegen der Fahrtrichtung in einer Einbahnstraße. Nach dem Unfall war es beschädigt, wie mbl.is schreibt.

Als wären das nicht schon genügend dumme Aktionen, machte es der Täter der Polizei gleich nochmals leicht: Für die Polizisten war es ein Leichtes, den Täter, einen 30-jährigen Mann, zu finden, denn er saß in einer nahegelegenen Bar, wo er beschlossen hatte, weiterzutrinken.

Nach seiner Festnahme stellte man fest, dass der Mann nicht nur betrunken war, sondern auch illegale Drogen genommen hatte.

Der Täter wurde einbehalten, nach seiner Ausnüchterung konnte er dann befragt werden.

Glücklicherweise wurde weder beim Zusammenstoß noch während der Fluchtfahrt jemand verletzt.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter