Rekord im Weihnachtsgeschäft Skip to content

Rekord im Weihnachtsgeschäft

Die Weihnachtsausgaben in Island werden in diesem Jahr schätzungsweise um 10,3 Prozent höher liegen als im vergangen Jahr und in den Monaten November und Dezember netto 85 Mrd. ISK (690 Mio. EUR) erreichen.

Das wäre der grösste Anstieg der Weihnachtsausgaben seit dem wirtschaftlichen Zusammenbruch im Jahr 2008, berichtet mbl.is

Diese Vorhersage wurde vom Zentrum für Einzelhandelsstudien veröffentlicht. Der Vorhersage zufolge wird jeder Isländer im November und Dezember durchschnittlich 53,813 ISK (437 EUR) für Weihnachtseinkäufe ausgeben. Im letzten Jahr lag die Summe bei 49,156 ISK (399 EUR), was einen Anstieg um 9,5 Prozent bedeutet. Die Bevölkerung in Island ist in der gleichen Zeit um 1,1 Prozent gewachsen.

Die Stärke der isländischen Krone im Vergleich zu anderen Währungen geht über alle Erwartungen hinaus. Dadurch ist die Chance für stabile oder sogar sinkende Preise höher. Trotz der gestiegenen Kaufkraft ist der Konsum nicht im gleichen Masse gestiegen. Die Leute leben also nicht über ihre Verhältnisse. Im Vergleich zu anderen Perioden wirtschaftlichen Wachstums fällt das Konsumverhalten offenbar moderater aus.

In dieser Weihnachtszeit geben Isländer möglicherweise mehr Geld für gutes Essen und Weine aus als im Vorjahr. Der Verkauf von Elektronikwaren steigt vermutlich ebenso an wie der Verkauf von Möbeln und Kleidung.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter