Regisseur nicht Mitglied einer Terroreinheit Skip to content

Regisseur nicht Mitglied einer Terroreinheit

Die Familie des isländischen Filmemachers, der einem syrischen Überläufer der IS (oder ISIS) zufolge für die Terrororganisation gearbeitet hatte, wie es in einem Artikel der The New York Review of Books von Sarah Birke zu lesen gewesen war, hat sich an mbl.is gewendet und gesagt, er sei nicht in die IS-Machenschaften verwickelt.

IS sei ihm vielmehr auf den Fersen und versuche, seinen Namen herauszufinden, erklärte die Familie, wie gestern schon berichtet.

Der Mann hatte sich vor eineinhalb Jahren in Syrien aufgehalten, und hatte einem Arzt begleitet, um ein Flüchtlingslager zu filmen, sowie einen bewaffneten Konflict zwischen der IS und einer Guerillatruppe, in der er sich befand, zu dokumentieren.

Er riskierte sein Leben, um der Welt zu zeigen, wie Terrorganisationen wie die IS arbeiten. Er ist seither nicht mehr in Irak oder Syrien gewesen. Seine Familie sagt, er sei in ein anderes Land gegangen, um einen anderen Krieg zu dokumentieren.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter