Pretty in Pink und was das Gericht darüber denkt Skip to content

Pretty in Pink und was das Gericht darüber denkt

By Iceland Review

Ihm mochte der isländische Geysir „Strokkur“ als Pretty in Pink gefallen haben, die isländischen Behörden indes sind anderer Meinung. Der dänisch-chilenische Künstler Marco Evaristti, der im April vergangenen Jahres die Augen der Weltöffentlichkeit auf sich gezogen hatte, als er rote Lebensmittelfarbe in die heisse Quelle streute und damit eine rosa Heisswassereruption auslöste, ist gestern vor dem südisländischen Bezirksgericht angeklagt worden.

Der Künstler hatte die gleiche Farbe zuvor an einem Eisberg in Grönland, am Alpengletscher Mont Blanc, an einer Sanddüne in der Sahara und einem Wasserfall in Norwegen angewendet. Sein sogenanntes Pink State Project liess die isländischen Behörden rot sehen, sie argumentieren, er habe das Naturschutzgesetz in Art. 37 verletzt, in dem er „die Natur störte“.

Evaristti ist anderer Ansicht. Er behauptet, er habe keinen Schaden angerichtet. Die Farbe sei in kürzester Zeit vollkommen fortgewaschen worden. In einer Presseerklärung liess er wissen, er könne einen Besuch des Strokkur in den frühen Morgenstunden sehr empfehlen, „bevor die Touristenbusse mit laufenden Motoren und hustenden Auspuffen die Umwelt weitaus mehr beeinträchtigen als meine vergängliche Lebensmittelfarbe es an einem Frühlingsmorgen im April getan hat.“

Marco war seinerzeit zu einer Strafe von 135 EUR verurteilt worden, er hatte sich geweigert, die Strafe zu zahlen. Er gehört zu den Künstlern, die die Natur als die Leinwand des Künstlers betrachten und diese Kunst „Landkunst“ nennen.

Evaristti sagt, was auch immer für eine Strafe ihn erwarte, er sei bereit, sie auf sich zu nehmen, weil er Respekt vor dem isländischen Rechstsystem habe.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!