Premierministerin: Bankiergehälter sind zu hoch Skip to content

Premierministerin: Bankiergehälter sind zu hoch

Der Direktor der Arion Bank (ehemals Kaupthing), Höskuldur Ólafsson verdient 4,3 Millionen ISK (27.000 Euro) pro Monat. Birna Einarsdóttir, seine Kollegin bei Íslandsbanki (ehemals Glitnir) erhält ein Monatsgehalt von 2,6 Milionen ISK (16.000 Euro), während Steinthór Pálsson, der Direktor von Landsbanki, mit umgerechnet 7000 Euro auskommen muss.

johannasig-feb08_go

Diese Zahlen stammen aus dem vergangenen Jahr, berichtete Morgunbladid. Nach einem Bericht von Fréttabladid sind die Gehälter der Spitzenmanager der Arion Bank und der Íslandsbank 2010 beträchtlich gestiegen.

Ólafsson soll nun etwa 5 Millionen ISK pro Monat einnehmen, was einer Erhöhung von 145 Prozent gegenüber dem Gehalt seines Vorgängers entspricht. Die Personalkosten der Bank sind letztes Jahr um mehr als 33 Prozent angestiegen.

„Ich habe nicht um eine Erhöhung gebeten. Ich wurde für dieses Gehalt angestellt“, sagte Ólafsson gegenüber Fréttabladid, wollte aber die Höhe seines Gehaltes nicht kommentieren.

Das Gehalt von Einarsdóttir ist nach Presseberichten um 25 Prozent gestiegen.

Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir hat die Berichte über die Gehälter der Bankdirektoren auf ihrer Facebook-Seite kommentiert:

„Es gibt keine moralische Rechtfertigung für solch überzogene Zahlungen, die die Spitzenmanager von Arion und Íslandsbanki in den vergangenen Jahren bezogen haben. Ihr Benehmen ist eine unerträgliche Provokation und eine direkte Bedrohung von gesellschaftlicher Stabilität und Frieden. Es ist inakzeptabel, dass diese Topmanager von Banken und Firmen Millionen für sich selbst abschöpfen, während die Bürger damit zu kämpfen haben, mit den Folgen des Bankenzusammenbruchs fertig zu werden.“

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts