Premierministerin am NATO-Gipfel Skip to content

Premierministerin am NATO-Gipfel

Islands Premierministerin Jóhanna Sigurðardóttir und ihr Außenminister Össur Skarphéðinsson nahmen am 20. und 21. März am NATO-Gipfel in Chicago teil. In seiner Rede betonte Össur, dass die NATO ihre Türen für neue Mitgliedsaspiranten offenhalten müsse.

natosummit2012_foghrasmussen_johannasig_obama_mfa

Islands Premierministerin Jóhanna Siguðardóttir (Mitte) mit NATO Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen und US Präsident Barack Obama.

Der Minister stimmte damit der US-Politikerin Hillary Clinton und dem britischen Außenminister William Hague zu, die vorgeschlagen hatten, zum NATO Gipfel im Jahr 2014, am einhundertsten Jahrestag des Ersten Weltkrieg, neue Mitglieder zu werben, hieß es in einer Pressemitteilung des isländischen Außenministeriums.

natosummit2012_gahrstoere_ossur_mfa

Islands Außenminister Össur Skarphéðinsson (rechts) im Gespräch mit seinem norwegischen Kollegen Jonas Gahr Støre.

Össur bezog sich auf die nordische Zusammenarbeit in Fragen der Verteidigung und Sicherheit und auf die Idee, diese Zusammenarbeit auf die NATO und die nordafrikanischen Staaten auszuweiten, um gegen Menschenrechtsverletzungen und für besonders die Rechte der Frau aktiv sein zu können.

Auf dem NATO-Gipfel sprach Island sich für Abrüstung und eine Welt ohne Nuklearwaffen aus.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter