Präsident geht im Meer schwimmen Skip to content

Präsident geht im Meer schwimmen

Islands Staatspräsident Guðni Th. Jóhannesson hat sich am vergangenen Samstag unerwartet 30 Meeresschwimmern angeschlossen, die von Ægissíða im Westteil der Stadt Reykjavík hinüber nach Bessastaðir zum Amtssitz des Präsidenten geschwommen sind, berichtet Vísir.

Guðni hatte die Schwimmer willkommen geheissen und zum Ausdruck gebracht, dass er keine Zweifel daran habe, wie gesund das Schwimmen im Meer sei.

Organisiert worden war die Schwimmaktion durch den Sjósundfélag Íslands (die isländische Meeresschwimmervereinigung), begleitet wurden die Schwimmer durch Mitglieder der Rettungseinheit Ársæll in Reykjavík und Polizisten, die dafür sorgten, dass alles glatt verlief.

Die Gruppe stürzte sich gegen 14 Uhr in Ægissíða in die kalten Fluten. Der Präsident schwamm auf den letzten 100 Metern mit ihnen. In Bessastaðir angekommen, gab es ein warmes Willkommen mit der Einladung in den präsidialen heissen Topf.

Ein Video der Veranstaltung kann man hier anzuschauen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts