Pferdeschänder unterwegs Skip to content

Pferdeschänder unterwegs

In Kjalarnes in der Nähe von Reykjavík ist heute morgen eine Stute mit Schnittwunden an den Genitalien gefunden worden, berichtet ruv.is.

Die Tierärztin der Veterinäraufsichtsbehörde MAST, Sigríður Björnsdóttir, beschreibt die Wunde als fünf Zentimeter lang und einen Zentimeter breit neben der Scheidenöffnung.

Die Tat ähnle Vorfällen aus dem Jahr 2011, als in Egilsstaðir, im Skagafjörður und in Reykjavík Stuten in offenbar sexueller Absicht misshandelt und mit Messern verletzt wurden. Ein Täter hatte nicht ermittelt worden können.

Auch aus dem schottischen Edinburg hatte die BBC im letzten Jahr Misshandlungen mit scharfen Gegenständen auf einem Islandpferdegestüt gemeldet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts