Orri immer noch potent Skip to content

Orri immer noch potent

Orri frá Þufu gilt als bekanntester noch lebender Hengst Islands, welcher die Pferdezucht in Island maßgeblich beeinflusst hat. Viele nennen ihn den “König”.

orri-show
Orri frá Þufu, auch in Shows ein beliebter Gast. Foto: Dagmar Trodler/Iceland Review

Von den 50 im vergangenen Jahr im zugeführten Stuten sind 22 als tragend diagnostiziert worden, was eine Bedeckungsrate von 44 Prozent bedeutet, berichtet hestafrettir.is. Nicht alle Stuten wurden untersucht. Wenn die Nicht-Untersuchten ebenfalls tragend sind, kann die Rate sogar 54 Prozent betragen.

Orri ist 28 Jahre alt. In jüngeren Jahren war der eine Hoden des Hengstes bei einem Deckunfall schwer verletzt worden und gilt als unbrauchbar.

Die letztjährige Deckperiode hatte für Orri im Mai begonnen, die letzten Stuten verließen ihn Mitte Oktober. Den Herbst verbrachte er mit zwei Stuten zur Gesellschaft auf der Weide, bevor er im Dezember in den Stall geholt wurden. Dort war er nach Aussagen von Guðni Guðmundsson, dem Züchter auf Þufa, kein Kind von Traurigkeit und ließ neben Stuten schon mal den starken Mann raushängen.

Es sei auch unglaublich, daß Orri kaum ergraut sei, nur ein paar graue Haare unter dem Schopf seien zu finden, sagt Guðni.

Und sicher sei er auch noch zu reiten, wenn da nicht die alte Sehnenverletzung nach einem Tritt von vor zwei Jahren wäre. Im Frühjahr soll er so schnell wie möglich wieder auf die Weide entlassen werden.

Erstaunlich viele Ausländer kämen jedes Jahr nach Þufa, um den “König” mit eigenen Augen zu sehen, sagt Guðni.

Man könne Orri zu Recht als lebende Legende bezeichnen.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter